Kinder erleben den Wald mit allen Sinnen

Waldtag244 Schüler der beiden Klassen 5a und 5b der Realschule plus, Simmern erlebten einen spannenden Unterrichtstag im Kastellauner Wald. Im Rahmen des Faches „Naturwissenschaften“ erfuhren sie die Natur mit allen Sinnen.

Die Veranstaltung führte das Forstamt Kastellaun mit dem Waldpädagogen Ralf Lieschied in Kooperation mit den Klassenlehrerinnen Marica Cindric, Anja Köchling und Simone Kohl durch.

Wo kann man die Kinder für ihre Sinneswahrnehmung besser sensibilisieren als im Wald? So war es Ziel, die Kinder für die Natur zu begeistern, ihre Wahrnehmung mit alle Sinnen zu schulen und zu erkennen, dass eben diese uns täuschen können. Passend dazu organisierte Ralf Lieschied zahlreiche Spiele, mit denen die Kinder zunächst die Bedeutung ihrer eigenen Sinnesorgane testeten. Anschließend erarbeiteten sie, wie die Tiere des Waldes ihre Sinne nutzen. Besonderen Anklang fand der Blindenspaziergang durch den Wald. Mit verbundenen Augen führten sich die Kinder gegenseitig zu Bäumen, die sie ertasten und riechen mussten und später - ohne Augenbinde - wiederfinden sollten.

 

48 neue Fünftklässler an der Realschule plus Simmern

Einschulung1„Schön, dass ihr da seid!“ mit diesen Worten begrüßten die beiden Schülerinnen der Klasse 10a Laura Hoffrichter und Luisa Schmitz die neuen Fünftklässler der Realschule plus Simmern im Anfangsgottesdienst. Dieser stand unter dem Thema „Schätze für das neue Schuljahr“ und war von Neunt- und Zehntklässlern gemeinsam mit ihren Religionslehrern Markus Michel, Nadine Sünder und Rolf-Josef Zehe vorbereitet und gestaltet worden.

In einer großen Schatztruhe fanden zwei „Piraten“ wichtige Schätze für den Schulalltag. So enthielt die Truhe beispielsweise Süßigkeiten (um den Schulalltag zu versüßen), eine Lupe (für die kleinen Dinge des Lebens), aber auch einen Radiergummi. „Dieser zeigt, dass man immer wieder von vorn anfangen kann“, erklärte Pfarrer Markus Michel in seiner Ansprache.

Im Anschluss an den Gottesdienst ging es dann in der Aula der Realschule plus Simmern mit der Begrüßung durch den neuen Schulleiter Raoul Roth weiter. Dieser merkte frei nach dem Astronauten Neil Armstrong an, dass heute zwar nur ein kleiner Schritt von der Grund- in die Realschule plus sei, dieser aber für die neuen Schüler ein großer Schritt in ihrem Leben bedeute. Die Klassen 6a und 6b hatten unter der Leitung ihrer Klassenlehrerinnen Annett Kreiser und Sabine Werkle-Staudt ein buntes Willkommensprogramm mit Liedern, Tänzen, einem Gedicht und einem szenischen Spiel vorbereitet.

Im Anschluss an die Feier erhielten die Fünftklässler dann die Gelegenheit, ihre neuen Klassenlehrerinnen Simone Kohl und Anja Köchling (5a) sowie Marica Cindric (5b) kennenzulernen.

 

Tag der Artenvielfalt

Artenvielfalt5Die Simmersee-AG der Realschule plus Simmern beschäftigt sich seit zwei Jahren mit und um den Simmersee und dessen Biotop. Die freiwilligen, aktiven Schülerinnen und Schüler pflegen das Areal und bestimmen nach und nach die dort lebenden und / oder sich entwickelnden Arten.

So auch am Tag der Artenvielfalt, der am 19.6.2017 am Simmer See stattfand. Trotz letzter Schulwoche waren viele aktiv dabei und forschten im fließenden Gewässer, am Ufer, in den Bäumen und in der Luft erfolgreich nach verschieden Tierarten. Unterstützt wurde die Gruppe von Herrn Homann, Förster und Biber-Experte.

 

7. Kunstausstellung mit Verleihung des Förderpreises Kunstwettbewerb2

Auch in diesem Jahr öffneten sich wieder die Türen des Kunstraumes der Realschule plus in Simmern für die alljährliche Kunstausstellung. Schwerpunkt der diesjährigen Ausstellung waren Arbeiten aus dem Bereich der Kalligraphie, die im Wahlpflichtbereich Bildende Kunst der Klassenstufe 8 entstanden waren. An einer Schreibwerkstatt hatten die Besucher die Möglichkeit, mit Feder und Tinte verschiedene Schriften auszuprobieren. Die Ausstellung wurde durch weitere vielfältige Arbeiten aus den Bereichen Zeichnung, Malerei und Plastik abgerundet, die im Laufe des Jahres in den Klassen entstanden waren.

loader