48 neue Fünftklässler an der Realschule plus Simmern

Einschulung1„Schön, dass ihr da seid!“ mit diesen Worten begrüßten die beiden Schülerinnen der Klasse 10a Laura Hoffrichter und Luisa Schmitz die neuen Fünftklässler der Realschule plus Simmern im Anfangsgottesdienst. Dieser stand unter dem Thema „Schätze für das neue Schuljahr“ und war von Neunt- und Zehntklässlern gemeinsam mit ihren Religionslehrern Markus Michel, Nadine Sünder und Rolf-Josef Zehe vorbereitet und gestaltet worden.

In einer großen Schatztruhe fanden zwei „Piraten“ wichtige Schätze für den Schulalltag. So enthielt die Truhe beispielsweise Süßigkeiten (um den Schulalltag zu versüßen), eine Lupe (für die kleinen Dinge des Lebens), aber auch einen Radiergummi. „Dieser zeigt, dass man immer wieder von vorn anfangen kann“, erklärte Pfarrer Markus Michel in seiner Ansprache.

Im Anschluss an den Gottesdienst ging es dann in der Aula der Realschule plus Simmern mit der Begrüßung durch den neuen Schulleiter Raoul Roth weiter. Dieser merkte frei nach dem Astronauten Neil Armstrong an, dass heute zwar nur ein kleiner Schritt von der Grund- in die Realschule plus sei, dieser aber für die neuen Schüler ein großer Schritt in ihrem Leben bedeute. Die Klassen 6a und 6b hatten unter der Leitung ihrer Klassenlehrerinnen Annett Kreiser und Sabine Werkle-Staudt ein buntes Willkommensprogramm mit Liedern, Tänzen, einem Gedicht und einem szenischen Spiel vorbereitet.

Im Anschluss an die Feier erhielten die Fünftklässler dann die Gelegenheit, ihre neuen Klassenlehrerinnen Simone Kohl und Anja Köchling (5a) sowie Marica Cindric (5b) kennenzulernen.

An den folgenden Tagen standen dann verschiedene Spiele, Bastelaktivitäten, erste Lernübungen und die Erkundung der Schule auf dem Plan.Einschulung2

Diese Schulführung wurde von den Tutoren der beiden Abschlussklassen 10a und 10b gemeinsam mit ihren „Patenkindern“ der fünften Klassen durchgeführt. Im Anschluss an den Rundgang beantworteten die „Großen“ fleißig die Fragen der „Kleinen“. Dieses System der Schulpaten wurde neu eingeführt, damit jeder Fünftklässler seinen eigenen festen Ansprechpartner und Helfer in der Schule hat.

Einen besonderen Höhepunkt der ersten Schultage bildete eine Luftballonaktion der Klassen 5a und 5b. Jedes Kind durfte seine Wünsche auf einen Zettel schreiben, diesen an einem Luftballon befestigen und in die Luft steigen lassen.

Zum Abschluss der ersten Schulwoche wanderten die Fünftklässler mit ihren Tutoren zum Schmiedelpark nach Nannhausen, wo gemeinsam gespielt und gegrillt wurde.

loader