Michael Landgraf entführt Schüler in die Zeit des 1. Weltkriegs

Friedrich-Karl-Ströher RS plus Simmern, Stadtbücherei Simmern und Schulförderverein laden Starautor aus Neustadt ein

Autorenlesung2019 1

 

Am Dienstag, den 12. Februar 2019, hielt der bekannte Autor und Theologe Michael Landgraf eine Lesung über sein im Jahr 2013 erschienenes Buch „Felix zieht in den Krieg“.

Diese Vorlesung wurde durch ausführliches Bildmaterial und eindrucksvoller, zeitgenössischer Musik unterstützt. Während der ca. 1,5 Stunden langen Vorlesung wurden beispielsweise Fachbegriffe oder zum Thema gehörige Fragen durch die Zuhörerschaft erläutert. Somit konnte das Publikum unmittelbar in das Geschehen integriert werden.

Herr Landgraf wählte sich kleine Textstellen seines Romans aus und erklärte, inwiefern solch scheinbar kleine Dinge sich auf das Geschehen und Handeln dieser Zeit auswirken konnten. Beispielsweise wenn es um eine bestimmte Ortschaft, eine Schule oder ein Denkmal ging, wurde dies durch Herrn Landgraf und auch durch Äußerungen seitens des Publikums versinnbildlicht.

Den Schülern war es selbstverständlich gestattet, Fragen zu stellen. Dies schaffte -neben Herrn Landgrafs ansprechender Art vorzutragen- ein wunderbares Klima und eine gelassene Stimmung. Kam es zu Missverständnissen seitens der Zuhörer, zögerte Herr Landgraf nicht, das Missverstandene zu klären. Auch ist zu erwähnen, dass das Publikum unglaublich gut mitmachte und es auch weitestgehend geschafft hat, still und aufmerksam zu folgen.

Diese einmalige Lesung endete mit einem großen Applaus von und für alle Beteiligten; für die stets engagierten Lehrer, die munteren und aufmerksamen Zuhörer und natürlich am meisten für Herrn Landgraf, der es geschafft hatte, in einem auch geschichtlich informativen, zugleich unterhaltsam literarischen Kunstwerk, das Gefühl der Zeit widerzuspiegeln.

 

Autorenlesung2019 2Die gesamte Vorlesung über waren zwei Tische voller Bücher und anderer Medienformate ausgestellt, welche die Bibliothekarin Frau Wagner von der Bücherei im Neuen Schloss mitgebracht hatte. Auch hier zeigte sich, dass die Kooperation zwischen Der FKS RS plus und der Bücherei im Neuen Schloss Früchte trägt. So kauften sich Schüler nach der Lesung das vorgestellte Buch und ließen sich in den Tagen nach der Veranstaltung einen Leseausweis ausstellen.

Alles in einem lässt sich sagen, dass Herr Landgraf einen einprägsamen und lehrreichen Vortrag hielt und uns die grausamen Geschehen des Ersten Weltkriegs erstaunlich nah bringen konnte. Dafür gebührt ihm der Dank der Schüler und Lehrer der ganzen Schule. Zusätzlich stimmte der Vortrag auf die anstehende und jährlich stattfindende Bildungsfahrt nach Verdun ein. Hierzu gibt es in diesem Jahr auch wieder die Möglichkeit, dass Eltern mitfahren können. Informationen erhalten Sie von Herrn Radschikowsky.

(Laura Schiller und Darleen Göretz/leicht überarbeitet von N. Radschikowsky)