Die Wahlpflichtfächer

 

Das Wahlpflichtfach (kurz WPF) ist ein sogenanntes Hauptfach, es nimmt in seiner Bedeutung eine ähnlich wichtige Stellung wie Deutsch, Mathematik und Englisch ein.

Der Wahlpflichtfachbereich einer Schule stellt ein Angebot mehrerer verschiedener Fächer dar, aus denen der Schüler das für sich wählt, welches am ehesten seinen Fähigkeiten und Wünschen entspricht.

Das Angebot der Realschule plus Simmern umfasst im sogenannten Pflichtbereich (diese Fächer werden an allen Realschulen plus angeboten) die Fächer

  • Französisch
  • Hauswirtschaft und Soziales (kurz HuS)
  • Technik und Naturwissenschaften (kurz TuN)
  • Wirtschaft und Verwaltung (kurz WuV)

Im schuleigenen Angebot (dieses Angebot kann an allen Realschulen plus unterschiedlich sein) bietet die Realschule plus Simmern

  • EDV (Umgang mit dem PC)
  • Geschichte und Literatur
  • Kunst
  • Sport

an.

 

 

 WPF

 

Der Wahlpflichtfachunterricht in den einzelnen Klassenstufen

Der Unterricht im Wahlpflichtfach beginnt in Klassenstufe 6. Während des Schuljahres lernen alle Sechstklässler im sogenannten Orientierungsangebot die 4 Fächer des Pflichtbereichs (Französisch, HuS, TuN und WuV) kennen. Am Ende des Schuljahres wählen die Schüler/innen nun eines dieser Fächer aus, das sie dann für den Rest ihrer Schulzeit belegen.

Für die Klassenstufen 7 und 8 wählen alle Schüler/innen zusätzlich noch ein weiteres Fach aus dem schuleigenen Angebot aus. Über die Inhalte dieser Fächer (EDV, Geschichte und Literatur, Kunst und Sport) werden sowohl die Schüler/innen in den Klassen sowie die Eltern auf einer Abendveranstaltung genau informiert. Einen ersten Überblick gewährt der Flyer.

Eine Sonderstellung nimmt das Französisch ein. Wer Französisch wählt, wird im Wahlpflichtfachbereich während seiner gesamten Zeit an der Realschule plus nur und ausschließlich in Französisch unterrichtet.

Ab der Klassenstufe 9 fällt für die Schüler/innen, die HuS, TuN oder WuV belegen, das zweite Fach aus dem schuleigenen Angebot weg.

 

Klassenstufe 6

Klassenstufen 7 und 8

Klassenstufe 9

Klassenstufe 10

Orientierungsangebot:

Die Schüler/innen lernen alle Fächer des Pflichtbereichs kennen.

Am Ende des 6. Schuljahres findet für die Eltern und Erziehungsberechtigten eine Informationsveranstaltung zum Thema „Wahlpflichtfächer“ statt.

Die Schüler/innen werden in der Klasse über Organisation und Wahl der WPF-Fächer informiert.

Die Schüler wählen ein Fach aus dem Pflichtbereich und ein weiteres Fach aus dem schuleigenen Bereich für die Klassenstufen 7 und 8 aus. (Wer „Französisch“ wählt, wählt kein weiteres Fach aus.

Die Schüler/innen werden entsprechend ihrer Wahl in 2 Fächer eingeteilt (Ausnahme „Französisch = nur ein Fach)und die Eltern darüber informiert.

Die Schüler/innen erhalten wöchentlich Unterricht in dem ausgewählten Fach des Pflichtbereichs (Doppelstunde) und in dem ausgewählten Fach des schuleigenen Angebots (2 Einzelstunden).

Ausnahme: Wer „Französisch gewählt hat, wird 4 Stunden / Woche ausschließlich in diesem Fach unterrichtet.

Das gewählte Fach des schuleigenen Bereichs fällt weg.

Die Schüler/innen werden wöchentlich 4 Stunden im ausgewählten Fach des Pflichtbereichs unterrichtet.

Die Schüler/innen werden wöchentlich 3 Stunden im ausgewählten Fach des Pflichtbereichs unterrichtet.

 

 

loader