Kooperationsvereinbarung ins Leben gerufen

KoopBiB2Aus einer Idee der Fachkonferenz Deutsch, eine Kooperation zwischen der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern und der Stadtbibliothek Simmern zu initiieren, ist Wirklichkeit geworden. Viele Ideen und Entwürfe wurden von den Kollegen unserer Schule zusammengetragen. So führte anschließend Herr Radschikowsky als einer der Verantwortlichen für den Fachbereich Deutsch fruchtbare Gespräche mit der Leitung der Bücherei, Frau Martina Lintner. Ihren Abschluss haben diese nun am 14.09.2018 gefunden. Denn dort konnten Stadtbürgermeister Dr. Andreas Nikolay, Schulleiter Raoul Roth und Frau Lintner feierlich die neue Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Viele der im Vorfeld abgesprochenen Kernpunkte der Vereinbarung sind schon realisiert worden. So hat Frau Werkle-Staudt die AG „Lesen und Chillen“ ins Leben gerufen.KoopBiB1 Im Oktober 2018 und Februar des nächsten Jahres wird es größere Lesungen von Arno Strobel und Michael Landgraf geben. Die Schüler unserer Schule sollen für den Lesesommer stärker motiviert werden und die Bücherei stellt kostenlos Lese-Boxen zur Verfügung. Alle Beteiligten freuen sich sehr über die neue Vereinbarung. Ist sie doch die erste ihrer Art in Simmern.

 

Zweites Gospelkonzert der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus begeisterte mehr als 200 Besucher in der Stephanskirche

Gospel3Nach dem erfolgreichen Start des Gospelprojektes im vergangenen Jahr studierten dieses Mal mehr als 40 Schülerinnen und Schüler sowie 12 Lehrer der Realschule plus Simmern innerhalb von zwei Tagen fünfzehn Gospels ein. In diesem Jahr nahmen zudem auch Eltern und Gäste aus der Region Simmern am Workshop teil. Der aus Köln angereiste Chorleiter Darius Rossol begeisterte mit seiner Art den gemischten Chor, so dass nach der Probezeit wieder ein Auftritt in der Simmerner Stephanskirche stattfand. Vor mehr als 200 Zuschauern absolvierte der Schüler-, Lehrer- und Elternchor seinen Auftritt. In diesem Jahr waren auch Vertreter der Stadt und des Kreises der Einladung des Organisators Herrn Radschikowsky gefolgt und konnten dem über 90 minütigen Konzert begeistert folgen. Im ersten Teil wurden acht der eingeübten Stücke vorgetragen.

Nach der Pause eröffneten die Lehrer der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus mit dem Stück „Die Gedanken sind frei“ den solistischen Teil der Vorstellung. David Horn (Klasse 9) trug das Klavierstück „Türkischer Marsch“ vor. Die ehemalige Schülerin Jule Mallmann und Konrektor Rolf-Josef Zehe leiteten dann mit einem Gitarrenduett in den zweiten Teil des Konzertabends über. Besondere Highlights waren die Lieder „Joy to my soul“, „Get up, stand up“, „All around“ und „Der Mond ist aufgegangen“. Nach fünf weiteren Liedern und einer Zugabe wurde der Abend dann mit Standing Ovations abgerundet.

 

Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern begrüßt ihre neuen Fünftklässler mit einem bunten Programm

einschulung1Die drei 6. Klassen der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern hießen ihre Mitschüler der drei neuen fünften Schuljahre mit einem abwechslungsreichen Programm Willkommen. Dieses hatten die Klassenlehrerinnen Simone Kohl, Anja Köchling (beide 6a), Marica Cindric (6b), Daniela Schittko und Nadine Sünder (beide 6c) bereits in den Wochen vor den Sommerferien einstudiert.

„Schön, dass ihr alle hier seid. Eure neuen Klassenlehrerinnen und ich sind schon ganz gespannt, euch kennenzulernen“, begrüßte Rektor Raoul Roth in einer kleinen Ansprache zu Beginn die neuen Fünfer mit ihren Eltern. Roth zeigte sich erfreut darüber, in diesem Jahr wieder eine wachsende Zahl an Anmeldungen für das 5. Schuljahr verzeichnen zu können.

Neben gemeinsam einstudierten Lied- und Tanzbeiträgen aller Sechstklässler, folgten im Anschluss an die Rede des Schulleiters auch Darbietungen der einzelnen Klassen. So gaben die Schülerinnen und Schüler der 6a in einem Gedicht Tipps für eine gute Gemeinschaft in der neuen Klasse.

Warum die Realschule plus Simmern nach den Ferien einen neuen Namen, nämlich Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern hat, erklärten die Schüler der Klasse 6b mit Hilfe von Buchstabenkarten, die sie selbst im Kunstunterricht erstellt hatten.

Die Klasse 6c rundete das Programm mit dem Song „If you`re happy...“ ab und lud alle Anwesenden zum rhythmischen Klatschen, Stampfen und Mitsingen ein.

Zum Abschluss ließen alle Fünftklässler Luftballons mit guten Wünschen der Sechstklässler gemeinsam in den Himmel steigen.

Vorangegangen war der offiziellen Begrüßung in der Schule ein von Zehntklässlern mit ihren Lehrern Lisa Lorsbach, Markus Michel und Rolf-Josef Zehe vorbereiteter Gottesdienst.

Im Rahmen einer Kennenlernwoche hatten die neuen Fünfer dann die Gelegenheit, sich mit ihrer neuen Schule und ihren neuen Klassenlehrerinnen Manuela Kley, Janin Schmaus (beide 5a), Michelle Jobelius-Sweatt (5b) und Annikka Rumpf (5c) vertraut zu machen.

Den Abschluss bildete am Freitag eine gemeinsame Wanderung zum Simmersee.

 

Medienscouts präsentieren erfolgreichen Workshop zur Filmproduktion auf der I-Media

IMedia1Auch in diesem Jahr schaffte das Pädagogische Landesinstitut als Schirmherr mit der Lehrerbildungsmesse I-MEDIA ein Forum für den Austausch über die Welt der Medien. Die Medienscouts unserer Schule wurden als Vertreter der Realschulen Plus zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Grund hierfür war die erfolgreiche Produktion eines Filmes zu den Gefahren des Internets. Die Schüler der AG hatten mit Erfolg im vergangenen Jahr den Medienpreis des MKFS Südwest gewonnen und waren nun der Einladung von Frau Sandra Lentz (PL) gefolgt. In vielen Arbeitstreffen erarbeiteten die Schüler und Schülerinnen mit Unterstützung ihrer Lehrer Niklas Radschikowsky und Simone Kohl einen einstündigen Workshop zum Thema: „Filmproduktion – Schritt für Schritt“. Er wurde von über 20 Lehrerinnen und Lehrern besucht und in seiner Reflexionsphase von diesen aufs Äußerste gelobt.IMedia2

Die Schülerinnen und Schüler stellten am Ende der Veranstaltung den großen Wert der Peer Education heraus. Es sei eine der fruchtbarsten Unterrichtsmodelle bzgl. der Medienarbeit. Schüler lernen von Schülern. So konnten die Schüler im Kontext der I-Media viel an Lebenserfahrung dazugewinnen und erhielten sogar eine Referentenurkunde. Der gruppendynamische Vorbereitungsprozess hat zudem das Team der Medienscouts der Realschule Plus weiter zusammen geschweißt. Als krönenden Abschluss eines erfolgreichen Jahres werden die Kinder deshalb am 20.Juni 2018 eine gemeinsame Abschlussfahrt unternehmen.

(N. Radschikowsky)