BannerbildBannerbildBannerbild

Einschulung der drei neuen 5. Klassen an der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus in Simmern

Einschulung der drei neuen 5. Klassen an der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus in Simmern

Mit einer abwechslungsreichen Einschulungsfeier wurden die neuen Fünftklässler in der Aula der Schule liebevoll begrüßt.

Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Karl Ströher Realschule plus wollten den Fünftklässlern in lockerer Atmosphäre die Ängste und Sorgen vor dem Neuen nehmen und zeigen, dass sie als Teil der Schulgemeinschaft herzlich willkommen sind. Dazu wählten die Sechstklässler als Motto die Geschichte von Swimmy aus, dem kleinen Fisch, geschrieben von Leo Leonni, der sich über die Wunder im Meer erfreut und auch anderen kleinen Fische diese Wunder zeigen möchte.

 

Eine kleine besinnliche Andacht, die vom Gottesdienstvorbereitungsteam (Schülerinnnen und Schülern der 10. Jahrgangsstufe sowie Lehrern) der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern gestaltet wurde, führte in das Thema rund um den kleinen Fisch Swimmy ein. Schulpfarrer Markus Michel erläuterte in seiner Deutung der Geschichte, wie wichtig der Zusammenhalt vieler einzelner Individuen ist und dass Gemeinschaft eine wichtige Rolle (im Schulalltag) spielt.

Musikalisch wurde die Andacht von Rolf-Josef Zehe und Christina Wickert gestaltet.

 

Im Anschluss führten die 6. Klassen durch das Programm.

 

Nach den Musikbeiträgen unter Leitung von Christina Wickert

begrüßten der Schulleiter Raoul Roth und die pädagogische Koordinatorin Simone Kohl die 54 neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte. Es wurde an den Spaß am Lernen appelliert und auf gute Zusammenarbeit hingewiesen.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Karl Ströher Realschule plus hatten sich für das Programm - passend zu Swimmys Geschichte - viel einfallen lassen. Nach einer Percussion- Darstellung der Klasse 6a, verglich eine andere Klasse die Schülerschar der Schule mit der Vielfalt der Meeresbewohner. Passend dazu präsentierten die Sechstklässler kreative Bilder zu den Meeresbewohnern, die sie im Kunstunterricht angefertigt hatten. Schließlich stellte die Klasse 6b die Schule noch mit „Dingsda“ digital vor, ehe die Klasse 6c die neuen Fünftklässler willkommen hieß.

Zwischen diesen Beiträgen präsentierten Jan-Niklas Bäcker die Ganztagsschule, Nicole Michel den Schulelternbeirat und Niklas Radschikowsky den Förderverein.

Dann war es endlich so weit: Die Kinder lernten ihre neuen Klassenlehrer und -lehrerinnen kennen. Die Eltern begleiteten ihre Kinder noch in die Klassen, verabschiedeten sich und konnten in dem vom Förderverein organisierten Elterncafé bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen untereinander in Austausch treten.

Weitere Informationen

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen